• Projekt

TH Köln Gebäude D

© Telluride Architektur | Bild: loomn
  • Auftraggeber: Technische Hochschule TH Köln
  • Ort: Köln
  • Markt: Bildung, Forschung
  • Leistung: Architektur

Mit dem Großprojekt „Neubau Campus Deutz“ reagiert die TH Köln auf die Anforderungen an einen zukunftsfähigen Hochschulstandort und leistet einen nachhaltigen Beitrag zu Stadtentwicklung und Klimaschutz.

Der Entwurf zum Gebäude D setzt den Campus-Masterplan mit einem klaren Bekenntnis zu den bereits in Planung befindlichen Bausteinen um und lässt einen Ort der Kreativität, Wandelbarkeit und Effizienz entstehen.

„Im Einklang mit dem Leitbild: Technology, Arts, Sciences“

Der Entwurf folgt der Idee der Blockrandbebauung. Ein öffentlicher Hochpunkt am Campusplatz dient als Haupterschließung, was die Platzmitte stärkt und eine gute Orientierung ermöglicht.

Der Baukörper selbst wird durch eine bewusste Gegenüberstellung von Werkstätten und Instituten strukturiert. Während die mehrgeschossigen Werkstätten mit den dazugehörigen Hallen im Norden des Grundstücks verortet sind, liegen die Institute mit Laboren und Büros im Süden.

Zwei unterschiedlich gestaltete Innenhöfe unterstreichen diese Trennung. Der keilförmige „Graue Hof“ ist den Werkstätten zugeordnet und dient als Lieferhof. Lagerflächen und ein Experimentierdach unterstreichen seine Funktion. Der „Grüne Hof“ auf der Seite der Institute besitzt dagegen eine hohe Aufenthaltsqualität. Als Erholungsoase mit Fassadenbegrünung wertet er die Büroräume auf, die ringförmig um den Hof angeordnet sind.

Die Fassade orientiert sich am Zusammenspiel von Himmel und Erde und greift das Leitbild der TH Köln auf – Technology, Arts, Science. Parametrisch angeordnete Solarpaneele überlagern sich mit bodengebundenen Berankungen, die als grüne Elemente nach oben wachsen.

Nachhaltigkeit ist ein zentraler Bestandteil des Entwurfs. Mit den energetischen Standards und ökologischen Maßnahmen wie grünen Fassaden, Retentionsdächern und multifunktionalen Innenhöfen erfüllen wir die hohen Anforderungen der TH Köln. Zudem integrieren wir den BNB-Kriterienkatalog in allen Hauptthemen von Energieeffizienz bis zu soziokulturellen Qualitäten.