• Phase 0

Masterplan Fraunhofer Campus Garching

  • Auftraggeber: Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.
  • Ort: Garching bei München
  • Markt: Bildung, Forschung
  • Leistung: Machbarkeitsstudie

Europas größte Organisation für angewandte Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen beauftragte uns mit einer Machbarkeitstudie zur Nachverdichtung des Forschungscampus Garching.

Unsere Vision umfasst Institute für 1.200 Mitarbeiter:innen. In unmittelbarer Nähe zur Technischen Universität München entsteht eine auf europäischer Ebene einzigartige Ansiedlung von Forschungseinrichtungen.

„Mehr Quadratmeter für die Forschung“

Da sich in unserem Team umfangreiches Vorwissen über den Campus und seine Gegebenheiten vereint, lag der Vorschlag zur Verdichtung für uns auf der Hand. Nicht nur ist Telluride Architektur aktuell mit dem Bau des Fraunhofer-Instituts für Kognitive Systeme IKS auf dem Campus befasst. Unser Team vereint auch wertvolle Expertise aus der Planung der auf dem Campus bereits errichteten Institute IGCV und AISEC.

Ziel und Aufgabe der Studie besteht darin, die Stadt Garching für die Idee einer Campus- Nachverdichtung zu gewinnen. In enger Zusammenarbeit mit der Fraunhofer Gesellschaft konnten wir ein architektonisch und städtebaulich überzeugendes Konzept vorlegen. Damit ist es uns gelungen, die Zustimmung der Stadt zu erhalten und mehr Quadratmeter für die Forschung zu generieren. Davon profitieren die Wissenschaftler:innen ebenso wie der Standort Garching selbst.

Der Campus setzt sich zusammen aus bis zu acht Forschungsgebäuden, einem Hub mit Cafeteria und Annehmlichkeiten sowie einem Parkhaus. Zwei Gebäude – IGCV und AISEC – sind bereits in Betrieb genommen und mit dem IKS ein drittes durch uns im Bau. Wie der Campus selbst steht auch letzteres ganz im Zeichen von Kollaboration und Kooperation.

Um die städtebauliche Qualität zu erhöhen, sind in die Planung umfangreiche Grünflächen integriert. Im Zentrum entsteht ein Parkgelände, das zum Verweilen einlädt und eine hohe Aufenthaltsqualität für Forscher:innen, Mitarbeiter:innen und Besucher:innen garantiert.